Navigation

10.07.2024 - Medienmitteilungen Migros-Supermarkt und -Restaurant in Seen rundum erneuert

Winterthur / Gossau (SG) - Nach Abschluss der Modernisierung empfangen der Migros-Supermarkt und das Migros-Restaurant im Winterthurer Quartier Seen ihre Kundinnen und Kunden nicht nur in einem zeitgemässen, übersichtlicheren Ambiente. Auch der Betrieb der beiden Formate ist durch die Erneuerung der Gebäudetechnik künftig nachhaltiger möglich.

Um dem Wunsch der Kundinnen und Kunden nach einem möglichst raschen, unkomplizierten Einkauf noch besser zu entsprechen, wurden die Sortimente im Migros-Supermarkt im Zuge der Modernisierung auf der bestehenden Verkaufsfläche von rund 2'300 m2 neu angeordnet. Die Artikel, die häufig gekauft werden, wurden in möglichst kurzer Distanz zu den Kassen platziert. So finden sich etwa Produkte für den sofortigen Konsum wie Sandwiches, Salate und Getränke ab sofort unmittelbar beim grosszügig gestalteten Ladeneingang, ein direkter Durchgang zu den Kassen ermöglicht einen raschen Einkauf von Znüni, Zmittag und Znacht. Direkt vor den Kassen findet sich die ebenfalls stark nachgefragte Auswahl an süssen und salzigen Snacks sowie das gesamte tiefgekühlte Sortiment, dass so mit einer möglichst kurzen Unterbrechung der Kühlkette nach Hause transportiert werden kann.

Fokus auf Frische und Regionalität

Herzstück des Supermarkts ist die Frischeabteilung, zu der auch die Hausbäckerei gehört. Diese gewährt den Kundinnen und Kunden weiterhin einen Einblick in die Entstehung der knusprigen Brote und feinen Backwaren. An den bedienten Theken für Fleisch- und Charcuterieprodukte sowie Käse erfüllen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Migros Seen gerne auch individuelle Kundenwünsche, genau wie die Floristinnen der Blumenabteilung. Dort werden Sträusse und Gestecke individuell und mit viel Kreativität zusammengestellt; für den spontanen Einkauf, der schnell gehen muss, sind auch vorgefertigte Gebinde erhältlich. Ergänzt wird das bediente Frischesortiment, das zahlreiche regionale Produkte umfasst, durch Fleisch-, Charcuterie, Fisch- und Molkerei-Produkte in Selbstbedienung sowie eine vielfältige Auswahl lang haltbarer Lebensmittel im Non-Food-Bereich. Für eine leichte Orientierung sorgen breitere Durchgangswege und tiefere Regale.

"Ich freue mich riesig darauf, unsere Kundinnen und Kunden gemeinsam mit meinem Team in diesem tollen Supermarkt begrüssen zu dürfen", so Marktleiter Valon Gallopeni, der mit seinem 57-köpfigen Team und vier Lernenden, die in der Migros Seen im August ihre berufliche Laufbahn starten, weiterhin für einen reibungslosen Ablauf sorgt.

Vertrauter Genuss im neu gestalteten Gastraum

Im Migros-Restaurant, das ebenfalls im ersten Obergeschoss zu finden ist, begrüssen Restaurantleiter Martin Lukas und seinen zehn Mitarbeitenden ihre Gäste ab sofort in einem modernen, gemütlichen Ambiente, das zum Verweilen einlädt. Kulinarisch werden die Gäste wie gewohnt verwöhnt. So beginnt der Tag mit einer reichhaltigen Auswahl an Tee- und Kaffeespezialitäten, ergänzt durch vielfältige Zmorgen-Varianten, vom Gipfeli über Sandwiches bis hin zu frischen Früchten. Über Mittag stehen täglich zwei Menüs und Grillspezialitäten zur Wahl, Feines vom warmen Themen- sowie vom Salat-Buffet runden das Angebot ab. "Und auch beliebte Klassiker wie die St.Galler Bratwurst und Schnitzel mit Pommes fehlen nach dem Umbau nicht in unserem Angebot", sagt Martin Lukas. Eine Lounge-Ecke lädt zum gemütlichen Schwatz bei süssen oder salzigen Snacks ein. Es gibt auch am Nachmittag durchgängig warme Gerichte und am Abend stehen feine Speisen für den warmen oder kalten Znacht bereit. So findet sich für jeden Geschmack und für den kleinen wie für den grossen Hunger die passende Mahlzeit, zum Mitnehmen oder Genuss vor Ort. Das Migros-Restaurant bietet insgesamt 158 Gästen Platz.

Nachhaltiger Betrieb trotz Ausbau des gekühlten Sortiments

Auch die Gebäudetechnik wurde beim Umbau erneuert, so dass künftig trotz einer Erweiterung des gekühlten Sortiments rund 20 Prozent weniger Energie für den Betrieb von Migros-Supermarkt und -Restaurant benötigt wird. Möglich machen dies die neue Kälteanlage, Kühlmöbel der neuesten Generation, die Nutzung der Abwärme der gewerblichen Kälte im Heizkreislauf sowie der Einsatz von LED-Leuchtmitteln.

Ortsverein Seen unterstützt

Im Vorfeld der Eröffnung haben Dan Steiner und Priska Kaufmann von der Stadt Winterthur am Vormittag des 10. Juli einen Check des Migros-Kulturprozents in Höhe von 5'000 Franken entgegengenommen. Die Stadt Winterthur hat sich entschieden, den Betrag dem Ortsverein Seen zukommen zu lassen.